Dresden Calling II

Der Ulbig hat’s diese Jahr abgeschossen. Eindeutig, der gehört abgesägt.

Antifaschismus ist nicht die richtige Antwort.

Das klingt ja wie Alkohol ist keine Lösung. Sowas kann ja auch wirklich nur von der sächsischen CDU kommen, die kotzen mich an, so richtig. Da reicht nicht eine Schelle, da muss ein Boxverein ran.

Dresden Calling!

Ich glaub nicht das dies das erste Dresden Mobi Material für Dresden 2012 ist, aber ich hoffe fest darauf, dass es wieder zu solchen Kuriositäten wie letztes Jahr kommt.

Weil ich die Nazis scheiße finde!

Und deswegen nicht nur aus Jena nach Dresden fahren und „ganz viel Spaß haben“ was gegen die [Neo]Nazis zu tun.

Samsung vs. Apfel

langsam wirds lustig.

In Russland Fahrrad fahren.

Porvoo-Murmansk 2011 from Lina Jelanski on Vimeo.

Muss ich auch mal wieder machen.

never forgive, never forget!

Remember Carlos!

TED Talk

Watch this:

It’s all about imagination and biking!

Scheißtag.

Achmed und die Kartoffeln.

Ein alter Araber lebt seit mehr als 40 Jahren in Chicago. Er würde gerne in seinem Garten Kartoffeln pflanzen, aber er ist allein, alt und schwach. Deshalb schreibt er eine E-Mail an seinen Sohn, der in Paris studiert. „Lieber Ahmed, ich bin sehr traurig weil ich in meinem Garten keine Kartoffeln pflanzen kann. Ich bin sicher, wenn du hier wärst, könntest Du mir helfen und den Garten umgraben. Dein Vater.“
Prompt erhält der alte Mann eine E-Mail: „Lieber Vater, bitte rühre auf keinen Fall irgendetwas im Garten an. Dort habe ich nämlich die Sache versteckt. Dein Sohn Ahmed.“
Keine sechs Stunden später umstellen das FBI und die CIA das Haus des alten Mannes. Sie nehmen den Garten Scholle für Scholle auseinander, suchen jeden Millimeter ab, finden aber nichts. Enttäuscht ziehen sie wieder ab.
Am selben Tag erhält der alte Mann wieder eine E-Mail von seinem Sohn: „Lieber Vater, ich nehme an, dass der Garten jetzt komplett umgegraben ist und du Kartoffeln pflanzen kannst. Mehr konnte ich nicht für dich tun. In Liebe, Ahmed“.

Danke Daeneilo.

Elektrobike.

Winter Radale

Ich will hier noch kurz auf die Radale verweisen. Schaut euch deren Blog an, meldet euch an, und wir sehen uns in Leipzig. Das wird das Winterfest des Radfahrens. Ich bin heiß drauf! Es wird kalt und matschig, also super.